Coronavirus: Empfehlungen für MS-Erkrankte

Startseite/Coronavirus: Empfehlungen für MS-Erkrankte

Der DMSG Bundesverband informiert aktuell zum Coronavirus …

EMPFEHLUNGEN FÜR MULTIPLE SKLEROSE-ERKRANKTE ZUM THEMA CORONA-VIRUS:

Aktuelle Informationen des DMSG-Bundesverbandes zum Corona-Virus. Zum Artikel auf dmsg.de (hier klicken).

  • Wenn Mediziner für den guten Zweck musizieren: Das NeuroOrchester spielt online für die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft
    Musik verbindet über die Corona-bedingten Distanzen hinweg: Auch in diesem Jahr lässt das Deutsche NeuroOrchester e.V. von sich hören – mit einem digitalen Konzert zugunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. und der Berliner Schlaganfall-Allianz e.V. Finanziell möglich gemacht hat dieses Online-Vergnügen die Gemeinnützige Hertie-Stiftung – jetzt genießen und spenden!
  • Corona-Virus und Multiple Sklerose: Update der Empfehlungen / DMSG setzt sich für vorrangigen Impfschutz für MS-Erkrankte ein
    Weltweit arbeiten Forscher an einer Impfung gegen das Corona-Virus. Inzwischen befinden sich bereits zwei Impfstoffkandidaten im Zulassungsprozess. Die Bundesregierung arbeitet an Plänen zu einer diesbezüglichen Impfstrategie. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) setzt sich dafür ein, dass MS-Erkrankte zu den Risikogruppen gezählt werden, die einen vorrangigen Impfschutz benötigen. In den regelmäßig überprüften Empfehlungen der MS-Experten […]
  • Diagnose MS - was nun? DMSG setzt Informationswochen für Neubetroffene fort
    Der Bundesverband und der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft setzen ihre Informationswochen speziell für Neubetroffene in den nächsten Wochen fort. Das vielseitige Angebot aus Online-Seminaren, Hotlines und virtuellen Sprechstunden richtet sich an alle, die in den letzten zwei Jahren die Diagnose Multiple Sklerose bekommen haben. Viele Neubetroffene haben in den letzten Wochen dieses […]
  • Diagnose Multiple Sklerose? Und jetzt?
    Mit dieser Frage ist vor knapp vier Wochen der Instagram-Kanal des Bundesverbandes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) gestartet. Vier junge Menschen mit MS haben ihre persönlichen Erfahrungen geteilt. Einer davon ist DMSG-Reporter Kevin, der im Video in der DMSG Community vom Dreh berichtet.
  • Online-Veranstaltungen der DMSG: Stärkung des (virtuellen) Miteinanders
    Seit Beginn der Corona-Pandemie haben der Bundesverband und die 16 Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft ihr Angebot an Veranstaltungen im Web stark ausgebaut. Da viele Veranstaltungen in den Landesverbänden noch nicht wiederaufgenommen wurden und viele MS-Erkrankte Treffen nach wie vor vermeiden, wird das Angebot weiter fortgeführt.

Sie finden als PDF zum Download den Artikel „Das Coronavirus und Multiple Sklerose (MS) – was Sie wissen müssen“ und das Experteninterview: „Wie gefährlich ist das Coronavirus für Multiple Sklerose – Erkrankte?“

Tags: |