Startseite/Run for help

Run for Help

Hurra, die Schule rennt!

Die Benefizlauf „Run for Help“ – Hurra, die Schule rennt!

Wichtigstes Anliegen der Aktion „Run for Help“ ist, das soziale Empfinden für kranke und behinderte Menschen in unserer Gesellschaft zu wecken und zu stärken. Viele Menschen – Schüler, Lehrer, Eltern, Vereine, Geschäftsleute, Personen des öffentlichen Lebens werden über die Erkrankung Multiple Sklerose informiert und sensibilisiert.

Mit dem Projekt „Run for Help“ hat die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Thüringen e.V. im Sommer 2008 eine öffentlichkeitswirksame und hilfreiche Initiative zugunsten von an Multipler Sklerose erkrankten Menschen ins Leben gerufen.

Der „Run for Help“ ist ein von Schulen organisierter Benefizlauf, der im Rahmen einer großen Schulveranstaltung  oder eines Projekttages durchgeführt wird. Der Erlös kommt der Arbeit des Landesverbandes zugute und unterstützt die Arbeit der Selbsthilfegruppen vor Ort.

Das Thema MS im Unterricht – Die Fühlstraße

Mitglieder unserer Selbsthilfegruppen berichten in den Schulen über ihre Erfahrungen. Mit dem Einsatz der Fühlstraße wird Multiple Sklerose erfahrbar gemacht.

Die Vorgehensweise ist einfach – Spielregeln

Jede Schule kann nach ihren eigenen und örtlichen Gegebenheiten entscheiden, wann im Kalenderjahr, die Laufveranstaltung stattfinden wird.

Die Schülerinnen und Schüler suchen im Vorfeld des Laufes Sponsoren – Eltern, Verwandte, Bekannte oder Gewerbetreibende. Die wiederum verpflichten sich, für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag zu spenden.

Die Sponsoren tragen sich in die Laufkarten der Schülerinnen und Schüler ein. So wird die Veranstaltung zu einem Gemeinschaftserlebnis: Die Schüler/Innen nehmen engagiert daran teil, weil jeder Kilometer mehr eine persönliche Hilfe für MS-Erkrankte bedeutet, und die Sponsoren fiebern am Rande der Laufstrecke eifrig mit.

Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen