Bericht „SpoKs“: Sport, Spaß und Inspiration

Startseite/Bericht „SpoKs“: Sport, Spaß und Inspiration

Die SpoKs -Kompaktschulungen der DMSG Thüringen, unseres Landesverbandes, umfassten  zwei Workshoptage im Juli, zwei Workshoptage im August und einen Nachhaltigkeitstest im Oktober. Sie fanden in der Sportschule in Bad Blankenburg statt.

Die sportorientierte Kompaktschulung „SpoKs“ entwickelten die DMSG Rheinland Pfalz und die DMSG Saarland in Zusammenarbeit mit der Fresenius Hochschule (Idstein). Das Projekt wird durch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung gefördert.

Bei unserem ersten Treffen waren wir alle in neugieriger Erwartungshaltung. Natürlich stellten wir uns erst einmal vor. Jeder erzählte kurz, was seine Persönlichkeit ausmacht. Auch DMSG-Thüringen-Geschäftsführerin Renate Wida-Vogel und unsere Trainingsleiterin Tina Lutz stellten sich vor, und erklärten den Ablauf der Workshops.

Unsere Stimmung war von Anfang an locker und fröhlich. Wir Teilnehmer hatten unterschiedliche MS-Symptome, die von geringer bis starker Bewegungseinschränkung geprägt waren.

Das Training umfasste Theorie und Praxis. Die Praxis sah so aus, dass wir in Gruppen eingeteilt, und in mehreren Durchgängen, unterschiedliche Übungen absolvierten. Dabei unterstützten uns am ersten Tag vier junge, nette Frauen im Rahmen ihrer Seminarfacharbeit, und sie hatten sichtlich ihren Spaß dabei. Die Übungen bestanden aus Koordinations-, Gang- und Lauftraining, sowie Ausdauer und Kraftübungen. Z.B. vollführten wir Gangvariationen wie schnell und langsam, vor-und rückwärts und eine Variante  mit Hindernis. Es wurden bei Bedarf auch Hilfestellungen gegeben und verdienterweise lautstark gelobt. Es folgten noch viele unterschiedliche Übungen mit Ball und Thera-Band und mit Frage-und Antwort-Spiel.

Als willkommene Abwechslung erhielten wir Einblick in einen anspruchsvollen „Zumba- Tanz im Sitzen.

Eine weitere Herausforderung war das schnellstmögliche Gehen innerhalb sechs Minuten. Das erforderte von jedem maximalen Einsatz.

Aber auch die Pausen, das Essen und Trinken kamen nicht zu kurz. Wir labten uns am leckeren Mittags- und Kuchenangebot, und starker Kaffee belebte unsere Geister.

Die Theorie bestand  aus fachlicher Information und aus Anleitungen zu individueller Zielsetzung und entsprechender Auswertung. Diese Übungen und das Trainingshandbuch, das jeder mitnehmen konnte, helfen uns dabei, Bewegung und sportliches Training langfristig in unseren Alltag einzubauen. Das Handbuch kann zusätzlich eine Anregung für physiotherapeutische Anwendungen sein. Bei einigen Teilnehmern kam es bereits nach zwei Workshops zum Einsatz, wie sie begeistert berichteten.

Wir hatten drei wunderbare Wochenenden mit Lernen, Spaß und Inspiration. Dafür möchten wir uns bei Renate, Tina, Bernd und den vier Mädels im Namen aller Teilnehmenden recht herzlich bedanken. Von solchen Veranstaltungen darf es gern Wiederholungen geben, denn sie leisten eine enorme Hilfe, um den Alltag besser zu meistern.

Wir wünschen allen eine schöne Zeit.Unser Dank  richtet sich auch die Gemeinnützige Hertie-Stiftung, an den DMSG Landesverband Saarland  und an die Fresenius Hochschule.

Marina K. und Beate G.

Foto: © DMSG Thüringen e.V.

Weitere Infos unter https://spoks-ms.de/

Tags: |
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen